Bruchköbels Torwart Janis Graefe kann den Ball vor den heranstürmenden Bensheimern David Halla (re.) und Fabio Hechler unter Kontrolle bringen...... . © Neu

Nullsieben-Magerkost gegen ein enttäuschendes Schlusslicht

Hechler trifft zweimal zum 2:0, aber die Bensheimer sind in der Offensive zu harmlos

Pflicht erfüllt - viel mehr Positives gibt es nicht zu berichten vom gestrigen Heimauftritt des FC 07 Bensheim in der Fußball-Verbandsliga: Mit 2:0 Toren setzten sich die Nullsiebener nach äußerst zähen 90 Minuten gegen das sieglose Liga-Schlusslicht SG Bruchköbel durch und verbesserten sich dank dieses Erfolges im Klassement auf Rang elf.    lesen

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 30.10.2017

Daniel Nischwitz dreht nach seinem Treffer zum jubeln ab. © FC 07| mmh

Daniel Nischwitz' Treffer stürzt den Spitzenreiter

FC 07 Bensheim II kommt zu einem verdienten 1:0-Sieg gegen den SSV Reichenbach

Der SSV Reichenbach ist nicht mehr Tabellenführer der Fußball-Kreisliga A. Nach der gestrigen 0:1-Niederlage des SSV beim FC 07 Bensheim II schob sich Olympia Lorsch aufgrund der besseren Tordifferenz an die Spitze.

"Die Niederlage war verdient, wir haben nicht so Fußball gespielt, wie ich mir das vorstelle", erklärte Abedin Reqica. Der SSV-Spielertrainer, der wegen einer Verletzung nicht zum Einsatz kam, kritisierte vor allen die vielen langen Bälle seiner Elf.   lesen

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 30.10.2017

Der FC 07 Bensheim hofft in den beiden am langen Wochenende anstehenden Heim-spielen auf das Comeback von Fabio Hechler. © Neu

Das Schlusslicht kommt zur rechten Zeit

FC 07 Bensheim hofft am Sonntag gegen Bruchköbel auf ein Ende der Negativserie

Zwei Heimspiele innerhalb von drei Tagen stehen für den FC 07 Bensheim in der Fußball-Verbandsliga auf dem Programm. Am Sonntag (15 Uhr) erwarten die Nullsiebener die SG Bruchköbel im Weiherhausstadion, am kommenden Dienstag (31.) gastiert der starke Aufsteiger Viktoria Nidda in Bensheim.   lesen

 

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 27.10.2017

Welcher Trainer gibt am Sonntag im Duell der alten Weggefährten den Ton an: David Suljic (li.) mit dem FC 07 II oder Abedin Reqica mit dem SSV Reichenbach? © Neu

Zwei Trainer, die sich schon lange kennen

FC 07 Bensheim II gegen SSV Reichenbach ist für David Suljic und Abedin Reqica ein besonderes Spiel

Am 14. Spieltag der Fußball-Kreisliga A muss der SSV Reichenbach seine Tabellenführung beim FC 07 Bensheim II verteidigen. Für SSV-Spielertrainer Abedin Reqica ist das Gastspiel im Weiherhausstadion eine Reise in die Vergangenheit. Reqica spielte einige Jahre in der Jugend für den FC 07 und trifft am Sonntag (13.15 Uhr) auf Weggefährten aus dieser Zeit.   lesen

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 27.10.2017

B-Junioren gewinnen Kreispokal

Eine klare Angelegenheit war das Kreispokalendspiel, das im Heppenheimer Stadion ausgetragen wurde, für den FC 07. Von Beginn an domierte das Team um Trainer Daniel Montag und Skender Bichler. Bei wittrigen Wetterverhältnissen stellten die Bensheimer schnell die Weichen auf Sieg. Zum 1:0 für die Nullsiebener traf Vitus Horneffer  (20’) nach einem Fehler in der Lampertheimer Defensive. Den zweiten Treffer erzielte Gianluca Piergallini eine Minutespäter er schob den Ball flach ins untere rechte Eck. Noch vor der Pause erhöhte Horneffer (37’) auf 3:0 und sorgte für die Vorentscheidung.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Bensheim domierte das Spiel. Lampertheim ließ die Köpfe hängen und kam nicht mehr gefährlich vor das 07-Tor. Die weiteren Treffer zum 7:0 Endstand erzielten Milan Giese (42’), Leon Kelmendi (53’) nach dem schönsten Angriff, Moritz Kaffenberger (60’) per Freistoß und Horneffer (68’) mit seinem dritten Treffer. Aus einer guten geschlossenen Mannschaftsleistung ragten Florian Baumgärtner und Gianluca Piergallini hervor.

 

FC 07 droht der Abstiegskampf

Nachgefragt - Neue Taktik von Trainer Ludwig Brenner geht beim Bensheimer Verbandsligisten beim 0:4 in Bad Vilbel lange Zeit auf

Es läuft aktuell nicht rund beim FC 07 Bensheim in der Fußball-Verbandsliga Süd. Nur einen Punkt holten die Nullsiebener aus den letzten fünf Begegnungen. Am Freitagabend unterlagen die Bensheimer - wie berichtet - mit 0:4 bei Tabellenführer FV Bad Vilbel und liegen nun auf einem Abstiegsplatz. Mit FC 07-Trainer Ludwig Brenner sprachen wir über das Match in Bad Vilbel sowie über die allgemeine Lage beim Club aus dem Weiherhausstadion.

Herr Brenner, was waren die Gründe für die Niederlage Ihrer Elf in Bad Vilbel?   lesen

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 23.10.2017

Torlos gegen harmlose Bibliser

„Es ist mir unerklärlich, wie wir diesen Spiel nicht gewinnen konnten“, ärgerte sich David Suljic über die Punkteteilung. Der FC 07 II-Spielertrainer attestierte seinem Team eine gute Leistung, allerdings vergaßen die Nullsiebener gegen harmloser Bibliser das Toreschießen. „Wir hätten einen Treffer erzielen müssen“, meinte Suljic angesichts der vielen Hochkaräter für sein Team. Aber weder

Nischwitz noch Huseinovic oder Roa Pozo, der einen Strafstoß vergab, schafften es, den Ball über die Linie zu bringen.

FC 07 Bensheim II: Schweizer - Gilbert, Wiegand, Linke, Madroun, Knödler, Roa Pozo, Dürr, Nischwitz, Alhamo, Kloster. - Eingewechselt: Hutter, Gehrig, Huseinovic.

Schiedsrichter: Mück (Darmstadt). - Zuschauer: 100. – Besonderes Vorkommnis: Roa Pozo scheitert mit Foulelfmeter an Heiligenthal (40.). - Beste Spieler: Greiss / Nischwitz, Knödler, Madroun. eh/p

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 23.10.2017

FC 07 hält beim Primus lange gut mit

Bensheimer 0:4-Niederlage in Bad Vilbel

Eine 0:4-Niederlage kassierte der FC 07 Bensheim gestern Abend beim FV Bad Vilbel, dem Tabellenführer der Fußball-Verbandsliga Süd. "Es war vor allem in der zweiten Halbzeit eine unkonzentrierte Leistung von uns mit vielen Abspielfehlern", bilanzierte Andreas Urfels aus dem Trainerstab der Nullsiebener.   lesen

© Bergsträßer Anzeiger, Samstag, 21.10.2017

Trainer Ludwig Brenner (Mi.) schwört die Spieler auf eine neue Taktik ein. © Neu

Trainer Brenner muss Reißleine ziehen

Nach enttäuschenden Ergebnissen ist beim Verbandsligisten FC 07 Bensheim eine neue Taktik angesagt

Nach drei Niederlagen in den letzten vier Partien ist die Zeit gekommen, etwas zu ändern beim FC 07 Bensheim, meint Ludwig Brenner. Der Trainer des Fußball-Verbandsligisten hat sich für eine Systemumstellung entschieden: Statt Ballbesitz-Fußball ist bei den Nullsiebenern nun schnelles vertikales Spiel angesagt. "Wir haben einfach zu viele Fehler im Kombinationsspiel beziehungsweise im Spielaufbau gemacht", erklärt Brenner den Wechsel der Ausrichtung.    lesen

 

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 20.10.2017

FC 07 findet fast nicht statt

Enttäuschende 1:4-Heimniederlage

Eine bittere Heimpleite kassierte der FC 07 Bensheim in der Fußball-Verbandsliga: Mit 1:4 Toren unterlagen die Bensheimer der zweiten Mannschaft von RW Frankfurt. Unterm Strich eine verdiente Niederlage für die Nullsiebener, die während der gesamten 90 Minuten kaum Zugriff auf das Spiel und den kombinationsicheren Kontrahenten aus der Mainmetropole bekamen.   lesen

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 16.10.2017

FC 07 Bensheim II – VfB Lampertheim 1:2.
„Eigentlich ein typisches Unentschieden“, sagte 07-II-Spieler Daniel Nischwitz zur Partie im Weiherhausstadion. Nach einem 0:2-Rückstand wäre den Bensheimern mit der letzten Aktion fast noch das 2:2 gelungen, aber Hutters Kopfball wurde auf der Torlinie geklärt.
FC 07 Bensheim II: Schweizer - Kurz, Gilbert, Wiegand, Kelemen, Hutter, Kaffenberger, Gehrig, Eg, Huseinovic, Arsan. - Eingewechselt: Nischwitz, Alhamo, Kloster.
Tore: 0:1 Ojeaga (33.), 0:2 Krasnici (52.), 1:2 Gilbert (72.). - Schiedsrichter: Bechtold (Beerfelden). - Zuschauer: 130. - Beste Spieler: keine / Krasnici. eh/p

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 16.10.2017

David Halla brennt nach einer langen Verletzungspause darauf, endlich wieder für den FC 07 Bensheim um Punkte spielen zu können. © Neu

FC 07 trifft auf spielstarken Gegner

Trainer Ludwig Brenner hofft auf eine Steigerung im Defensivverhalten beim Bensheimer Verbandsligisten

Schwer einzuschätzen, auf was sich der FC 07 Bensheim am Sonntag (15 Uhr) einstellen muss. Mit RW Frankfurt II gastiert am 13. Spieltag der Fußball-Verbandsliga Süd eine Wundertüte im Weiherhausstadion. "Wir wissen nicht genau, was uns erwartet", sagt FC 07-Coach Ludwig Brenner vor allem mit Blick auf die personelle Zusammensetzung des Aufsteigers. Die RW-Reserve ist im bisherigen Saisonverlauf mit höchst unterschiedlichen Formationen am Start gewesen, die immer wieder ergänzt werden durch A-Junioren oder Kicker aus dem Kader der ersten Mannschaft, die in der Hessenliga aufschlägt.   lesen

 

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 13.10.2017

am sonntag kommt der tabellen-nachbar

FC 07 Bensheim II - VfB Lampertheim (So. 13.15 Uhr):

Im Weiherhausstadion treffen die Nummer fünf (VfB, 15 Punkte) und sechs (FC 07 II, 15) der Rangliste aufeinander. Der Sieger des Duells könnte den Anschluss nach oben halten. "Oben interessiert mich nicht. Wir schauen nur nach hinten. Für uns ist wichtig, den Abstand nicht kleiner werden zu lassen", sagt FC 07-Spielertrainer David Suljic. Der hoch gehandelte VfB kassierte zuletzt eine 1:3-Heimschlappe gegen Schlusslicht FSG Bensheim. "Lampertheim ist sehr spielstark, aber dass sie über Konter zu schlagen sind, hat die FSG gezeigt", sieht Suljic Chancen für sein Team.

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 13.10.2017

Nach zwei Toren von Riccardo Zocco zum 4:2 war der FC 07 dem Sieg nahe. © Lotz

FC 07 kann Dreier nicht absichern

4:4 in Darmstadt nach Führung mit 2:0 und 4:2

Es war kein Spiel für einen Trainer, das wilde Duell, das sich RW Darmstadt und der FC 07 Bensheim in der FußballVerbandsliga Süd lieferten. Am Ende von unterhaltsamen 90 Minuten mit zwei bisweilen allzu sorglosen Defensivreihen trennten sich die beiden Kontrahenten 4:4 unentschieden. Für FC 07-Trainer Ludwig Brenner hielt sich der Spaßfaktor bei diesem Match in Grenzen. Zweimal lag seine Mannschaft mit zwei Toren vorne (2:0 und 4:2) und wäre am Ende fast noch als Verlierer vom Platz gegangen.   lesen

 

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 09.10.2017

 

Kelemen macht Sieg klar

3 Punkte bei Azzuri Lampertheim / Trainer nur teilweise zufrieden

Der FC 07 II bot vor allem in der ersten Halbzeit eine gute Vorstellung, ehe es nach dem Seitenwechsel kurzzeitig nach einer Wende zu Gunsten der Gastgeber aussah. "Wir hatten alles im Griff, und bekommen dann zwei unnötige Tore", ärgerte sich Spielertrainer David Suljic über Nachlässigkeiten seiner Elf bei einer 3:0-Führung durch Kelemen (2) und Kaffenberger.   lesen

 

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 09.10.2017

Ruhende Bälle nicht im Griff

FC 07 hat Probleme mit Standards

Zwei Niederlagen in Folge kassierte der FC 07 Bensheim zuletzt in der Fußball-Verbandsliga. "Das ist natürlich bitter", blickt Ludwig Brenner auf die Partien gegen Germania Ober-Roden (0:1) und Eintracht Wald-Michelbach (1:3) zurück. Während der 07-Coach gegen die Germania "eine schlechte Leistung" seiner Elf sah, gab es im Derby gegen die Eintracht Fortschritte zu verzeichnen. Dass es in Wald-Michelbach nach einer guten ersten Halbzeit dennoch nicht zu einem Punktgewinn reichte, führt Brenner neben der fehlenden Konsequenz bei einigen Offensivaktionen auf Schwächen in der Verteidigung von gegnerischen Standardsituationen zurück. Zwei der drei Tore für Wald-Michelbach fielen nach Standards.   lesen

 

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 06.10.2017

FC 07 gibt Spiel aus der Hand

Bensheim verliert nach 1:0-Pausenführung mit 1:3 in Wald-Michelbach

Trotz einer verdienten 1:0-Pausenführung musste sich der FC 07 Bensheim gestern in der Fußball-Verbandsliga bei Eintracht Wald-Michelbach mit 1:3 geschlagen geben. "Die Einwechslungen der Eintracht haben gestochen", beobachtete ein enttäuschter FC 07-Trainer Ludwig Brenner. Mit Darffour, Schitz und vor allem Tomizawa hatte ETW-Coach Ripperger die Trümpfe in der Hand und spielte sie auch aus.   lesen

 

© Bergsträßer Anzeiger, Mittwoch, 04.10.2017

Kein Durchkommen gibt es in dieser Situation gegen die Ober-Rodener Übermacht für den Bensheimer Angreifer Benedikt Saltzer (vorn Mitte). © Neu

Ein Tor, das nicht passieren darf

FC 07 Bensheim verliert trotz einiger guter Chancen 0:1 gegen Aufsteiger Germania Ober-Roden

Die Serie des FC 07 Bensheim ist gerissen: Nach zuvor fünf Partien ohne Niederlage verlor der Fußball-Verbandsligist gestern sein Heimspiel gegen Germania Ober-Roden mit 0:1. Das Siegtor der Gäste fiel Ende der ersten Halbzeit. 07-Keeper Kevin Krendorn kam, nachdem die Innenverteidigung einen langen Pass in die Zentrale passieren ließ, gegen Germania Angreifer Hakimi etwas zu spät - den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte selbst zum 1:0 (45.).   lesen

 

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 02.10.2017

Uhr HTML
Druckversion Druckversion | Sitemap
2017 © Copyright by FC 1907 e.V. Bensheim

Anrufen

E-Mail