Nach der 07-Gala tritt Borchers auf die Euphorie-Bremse

Bensheimer 6:0-Sieg gegen personell gebeutelte Fehlheimer war nur eine schöne Momentaufnahme

Ronald Borchers hielt lange Zeit tapfer durch; ohne das geringste Zucken im Gesicht analysierte der Trainer des FC 07 Bensheim am Freitagabend betont sachlich den 6:0-Sieg seines Teams im Bensheimer Derby der Fußball-Verbandsliga gegen den VfR Fehlheim. Borchers lobte die Laufbereitschaft, das Tempo und die Aggressivität seines Ensembles, das Pressing, das Kombinationsspiel und die Positionswechsel. "Das war schon richtig gut", sagte er. Kurze Pause - und dann endlich: ein breites Strahlen   weiterlesen

 

Schwarzweiß war am Freitagabend im Weiherhausstadion klar tonangebend. Das Bild oben Links zeigt einen Zweikampf von Fabio Hechler (07/links) und Johannes Radmacher vor den Bensheimer Fans.

Links unten: Elton da Costa bejubelt seinen Treffer zum 2:0. Rechts unten: VfR-Keeper Marcel Jährling ist nach sechs Gegentoren geknickt.

Fehlheim im Stadtderby ohne Chance

FC 07 Bensheim setzt sich gegen VfR klar mit 6:0 durch

Das war eindeutig! Der FC 07 Bensheim entschied in der Verbandsliga Süd das Bensheimer Stadtderby gegen den VfR Fehlheim mit 6:0 für sich. Nach dem Abpfiff gab es bei den gut 500 Zuschauern im Weiherhausstadion dann auch keine zwei Meinungen. Der Sieg der Nullsiebener war verdient und auch die Höhe des Endergebnisses geht durchaus in Ordnung.    weiterlesen                                                    Der Bensheimer Fabio Hechler schoss zwei der sechs Tore

                                                                                                      für den FC 07, hier zwischen Bastian Vollrath (links) und

                                                                                                     Johannes Radmacher vom VfR.

                                                                                                                                                                                                 © Lotz

 

Heppenheim mit Remis gut bedient

Heute stimmte die Einstellung

Im Nachbarschaftsderby FC 07 II gegen die Heppenheimer Starkenburgia gab es ein 1:1 Unentschieden. Mit entscheidend bei der Ergebnisbildung war die Unparteiische. Nach einem Kuhlewind-Freistoß den der Heppenheimer Schlußmann abprallen ließ konnte der heran stürmende Tobias Kurz das Leder im Tor unterbringen. Als einzige im Weiherhausstadion sah die Schiedsrichterin hier eine Abseitsstellung des Bensheimer Spielers.
Von Beginn an setzten die Kreisstädter die Bensheimer defensive unter Druck. Doch mit Mario Pabst und Thomas Kuhlewind hatte man eine starke Innenverteidigung und mit Steffen Plomer einen sicheren Vertreter des Verletzten Dominique Schweizer zwischen den Pfosten.  Trotz allem setzten die Gäste die ersten Akzente und kamen in der 15. Minute durch Schwab zur 1:0 Führung. Bensheim steckte den Rückstand gut weg und kam immer besser ins Spiel. Heppenheim konnte gegen die stark Ersatzgeschwächten Nullsiebener nur die außen gefährlich werden.  Doch Plomer im Bensheimer Tor vereitelte mit guten Paraden einen höheren Rückstand.
In der zweiten Hälfte kamen die Bensheimer zu mehreren Möglichkeiten die nicht genutzt wurden. Auch die Gäste hatten noch die ein oder andere Chance, scheiterten aber immer wieder an der starken Defensive des FC 07. Erst in der 85. Minute verwandelte Thomas Kuhlewind eine Ecke zum viel Umjubelnden Ausgleich. Am Ende blieb es beim Remis, was angeschichst der starken Einstellung der Bensheimer mehr als Verdient war.
FC 07 II: Plomer – Dürr, Pabst, Kuhlewind, Flath, Ehret, Wiegand, Kloster, Kurz (Merk), Helfinger, Franke (Linke).

 

„Wir ziehen das jetzt durch“

Mit wenig Personal hat der FC 07 II laut Trainer Mario Pabst (Bild rechts) noch kein konkurrenzfähiges Team

Der erste Spieltag in der Fußball-Kreisoberliga ist suboptimal gelaufen für den FC 07 Bensheim II: 0:7-Klatsche beim FV Hofheim und obendrauf noch Rote Karten für Philipp Mager und Serhat Aydogan. Es deutet sich eine komplizierte Saison für die Verbandsliga-Reserve an. Wir haben nachgefragt bei FC 07 II-Trainer Mario Pabst.   weiterlesen

 

Auswärts tadellos

FC 07 gewinnt auch zweites Auswärtsspiel trotz Unterzahl / da Costa Man of  the Match

Bensheim legte in Großkrotzenburg gleich richtig los. Nach nur Vier Minuten köpfte Riccardo Zocco nach einer Ecke von Elton da Costa das 0:1. Auch der zweite Bensheimer Treffer (11.) bereitete da Costa vor und  Benedikt Saltzer köpfte ein. Großkrotzenburg hatte erst nach über Zwanzig Minute seine erste Chance und kamen danach besser ins Spiel. Nach einer Nachlässigkeit in der Bensheimer Abwehr konnte der Gastgeber auf 1:2 verkürzen (38.). Mit einem direkt verwandelten Eckstoß stellte da Costa den alten Abstand wieder her (45.).
Nach gut einer Stunde stellte die Schiedsrichterin Philipp Pfeiffer nach einer angeblichen Notbremse vom Platz. Großkrotzenburg versuchte jetzt alles und setzte die Gäste mächtig unter Druck. Mehr als der Anschlußtreffer (71.) kam aber nicht mehr dabei heraus. „Mit viel Einsatz und Kampf haben wir die Schlußphase überstanden“ kommentierte Ricardo Bastias die letzte halbe Stunde.
FC 07: Suserski, Rettig (55. Schäfer), Piller, Eifler, Blüm, da Costa, Konietzko, Hechler, Budimir (46. Pfeifer), Zocco (80. Renner), Saltzer.
Tore: 0:1 Zocco (5.), 0:2 Saltzer, (14.), 1:2 Prey (41.), 1:3 da Costa (45.), 2:3 Wissel (71.)
Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Philipp Pfeiffer (61.) nach Notbremse.

Mit Fehlstart in die neue Saison

FC 07 kassiert eine 2:3 Heimniederlage gegen Bruchköbel / Aufholjagd kommt zu spät

Mit einer im Großen und ganzen verdienten Niederlage beginnt die neue Verbandsliga-Saison für den FC 07. Beim Heimspiel-Auftakt im Weiherhaus verschliefen die Gastgeber die erste Halbzeit. Schon nach 3 Minuten musste Philipp Pfeiffer auf der Linie retten. Die Gäste begannen schwungvoll und zeigten das Sie hier was Zählbares mit nehmen wollten. Die Bensheimer hatten auch Ihren Chancen, doch Schwerdt (6.) und Zocco (9.) vergaben. Das 0:1 (31.) erzielte Werner, nur Fünf Minuten erhöhte  Capone auf 0:2. Das Fehlen von Cantrell (er ist in die USA zurück) und Frölich (wechselte zum FC Alsbach) hinterlässt Lücken die noch zu schließen sind. "Das ist schon ein Hammer, wenn drei Tage vor Saisonstart ein Leistungsträger - noch dazu der Spielführer - unserer Mannschaft den Rücken kehrt", hatte der sportliche Leiter Thomas Kuhlewind den Wechsel kommentiert.
Den zweiten Abschnitt begannen die Bensheimer mit mehr Elan und besser eingestellt. Saltzer verpasste ein Zuspiel von Zocco (46.). Nach einem Abwehrfehler konnte Jajetic das 0:3 erzielen. Nun schien das Spiel entschieden. Doch als Zocco das 1:3 (59.) erzielte, keimte wieder Hoffnung im Bensheimer Lager auf. Florian Budimir traf zum 2:3 (65.) In den letzten 25 Minuten gaben die Nullsiebener nochmal richtig Gas. Zocco vergab zweimal den Ausgleich (76., 88.), auch Rückkehrer Willi Eifler konnte kurz vor Spielende das Leder nicht über die Linie drücken.
FC 07 Bensheim: Suserski - Blüm, Piller, Schwerdt (60. Eifler), Konietzko (72. Hechler), Rettig (46. Schäfer), Pfeifer, Budimir, Da Costa, Zocco. Saltzer.
Tore: 0:1 Werner (31.), 0:2 Capone (36.), 0:3 Jajetic (53.), 1:3 Zocco (59.), 2:3 Budimir (65.). - Schiedsrichter: Gün (Wiesbaden). - Zuschauer: 190. - Beste 07-Spieler: Piller, Budimir, Zocco, Da Costa.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
2017 © Copyright by FC 1907 e.V. Bensheim

Anrufen

E-Mail