FC 07 - Der Verein mit K(L)ICK
FC 07 - Der Verein mit K(L)ICK
Der Bensheimer Torhüter war der große Rückhalt der Gäste. Er konnte aber das 1:0 der Gastgeber nicht verhindern. © Torgranate | Steffen Turban

Pelka köpft Usingen in der 90. zum Sieg

Mit dem Schlusspfiff entschied die Usinger TSG die Partie zu ihren Gunsten und vor allem die Entstehung war laut TSG-Coach Marcel Kopp "kurios. Bensheim erobert am eigenen Sechzehner den Ball, aber ein Spieler meckert und so gab es Gelb und Freistoß für uns. Lars Günther brachte den Ball butterweich auf Tim Pelka, der in die lange Ecke geköpft hat." Zuvor hatte der Spielertrainer "keinen Leckerbissen" gesehen. "Es war zwar kein typisches 0:0, sondern aufgrund der Chancen in der ersten Halbzeit eher ein 3:3-Spiel. Am Ende haben wir aber vielleicht den Tick mehr gewollt. Daher ist der Sieg nicht unverdient."     lesen

© Torgranate

Unterirdische Leistung mit 0:1 gut bedient

FC 07 Bensheim enttäuscht und hat Pech mit Gegentreffer in der Schlussminute

Der FC 07 Bensheim hat sich mit einer Niederlage in die Winterpause der Fußball-Verbandsliga verabschiedet. Mit 0:1 unterlagen die Bensheimer völlig verdient bei der Usinger TSG. Das Tor des Tages gelang TSG-Torjäger Tim Pelka in der Schlussminute nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, den die Nullsiebener sich bei eigenem Ballbesitz wegen Meckerns selbst eingehandelt hatten.   lesen

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 27.11.2017

Torwart verhindert Niederlage

SV Winterkasten – FC 07 Bensheim II 0:0

„Eine gerechte Punkteteilung“, bewertete SVW-Pressewart Kaspar Pusch die 90 Minuten auf dem Kunstrasenplatz in Gadernheim. Die beiden Teams bewegten sich weitgehend auf gleichem Niveau. Die größte Chance zum Sieg hatten die Gäste aus Bensheim, als Huseinovic freistehend aus kurzer Distanz an SVW-Keeper Johannes Daum scheiterte. „Den habe ich schon drin gesehen“, beschrieb Pusch diese Szene. Dem Sportverein gelang es nicht, sich in der Offensive entscheidend durchzusetzen.   lesen

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 27.11.2017

Zum Jahresende soll ein Dreier her

Bensheim auswärts gegen die Usinger TSG

Mit einem Auswärtsspiel endet am Sonntag das Fußballjahr für den Verbandsligisten FC 07 Bensheim. Die Nullsiebener (23 Zähler) sind bei der punktgleichen Usinger TSG am Start (14.45 Uhr). "Wir müssen alles reinlegen, was wir haben", fordert Ludwig Brenner einen finalen Kraftakt seiner Mannschaft vor der Winterpause.    lesen

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 24.11.2017

Beim 2:2 des FC 07 ragte Riccardo Zocco (re.), hier im Gespräch Trainer Ludwig Brenner, heraus. © Neu

Hoher Einsatz ist Trumpf beim FC 07

Bensheimer 2:2 gegen starkes Gästeteam

Die letzte Heimpartie des Jahres endete für den Fußball-Verbandsligisten FC 07 Bensheim mit einem Unentschieden: Gegen Sandzak Frankfurt kamen die Nullsiebener im Weiherhausstadion zu einem 2:2. Ein Ergebnis, das dem Spielverlauf des engen und intensiven Duells entsprach. Die Bensheimer egalisierten mit hohem Aufwand zweimal einen Rückstand gegen einen spielstarken und abgezockten Kontrahenten.   lesen

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 20.11.2017

 

Der FC 07 Bensheim II hat im Heimspiel gegen Lindenfels die Kurve gekriegt. Zum 2:1-Sieg steuerte Dejan Huseinovic (links), den hier Andreas Höly vergeblich versucht zu stoppen, einen Treffer bei. © Neu

Unnötige Spannung gegen Lindenfels

FC 07 Bensheim II verpasst beim 2:1-Sieg, eine klare Führung zu erzielen

Nach zwei Niederlagen in Folge hat der FC 07 Bensheim II zum Start der Rückrunde in der Fußball-Kreisliga A einen Dreier eingefahren. Mit 2:1 gewannen die Nullsiebener ihre Heimpartie gegen den SV Lindenfels. FC-Spielertrainer David Suljic war ziemlich zufrieden mit der Darbietung seiner Elf. "Das war fast in jeder Hinsicht richtig gut." Einziges Manko: Die Gastgeber ließen im Weiherhausstadion einige Möglichkeiten liegen.  lesen

 

© Bergsträßer Anzeiger, Montag 20.11.2017

Premiere gegen starken Aufsteiger

Hinspiel ging kampflos an den FC 07

Zwei Begegnungen bleiben dem FC 07 Bensheim noch, um die selbstgesteckte Marke von 25 Punkten bis zur Winterpause in der Fußball-Verbandsliga zu erreichen. Sollten die Nullsiebener, die aktuell bei 22 Zählern stehen, mit dieser Bilanz in die dreimonatige Ruhezeit gehen, wären die Voraussetzungen günstig für den Klassenerhalt, meint Trainer Ludwig Brenner. "Wir hätten dann sehr gute Chancen."   lesen

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 17.11.2017

Trainer Suljic will formschwankungen abstellen

FC 07 Bensheim II – SV Lindenfels (So., 13 Uhr)

„Solche Schwankungen haben wir eben manchmal noch“, schaut 07-II-Spielertrainer David Suljic zurück auf die jüngste 2:4-Heimniederlage seiner Elf gegen den SV Unter-Flockenbach II. Diese Begleiterscheinungen des Neuaufbaus sollen gegen den SV Lindenfels (Suljic: „Eine sehr gute Mannschaft.“) verhindert werden. Die Nullsiebener (11./19) möchten laut Suljic bis zur Winterpause die 20- Punkte-Marke deutliche überspringen und den Abstand nach hinten zumindest halten. Hilfreich wäre ein Dreier gegen den SVL (8./20). eh

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 17.11.2017

Fabio Hechler eröffnete mit diesem sehenswerten Treffer den Torreigen für den FC 07 Bensheim im Derby gegen Eintracht Wald-Michelbach. © Neu

FC 07 schaltet im Derby früh in den Schongang

4:2 (4:0) gegen Eintracht Wald-Michelbach

Der FC 07 Bensheim hat einen gelungenen Start in die Rückrunde der Fußball-Verbandsliga hingelegt: Mit 4:2 gewannen die Nullsiebener am Samstag das Bergsträßer Derby gegen Eintracht Wald-Michelbach. Die Partie im Weiherhausstadion war bereits zur Pause so gut wie entschieden. Nach Treffern von Fabio Hechler (10., 11.), Benedikt Saltzer (42.) sowie einem Eigentor von Dennis Schitz (40.) lagen die Gastgeber mit 4:0 vorne. Die über weite Strecken enttäuschende Odenwälder betrieben durch Almedin Besic (64.) und David Schmidt (77.) im zweiten Abschnitt Ergebniskosmetik.   lesen

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 13.11.2017

aSchwache Zweikämpfe und individuelle Fehler bringen Bensheim II auf die Verliererstraße

FC 07 Bensheim II – SV Unter-Flockenbach II 2:4

David Suljic war ziemlich angefressen nach der Vorstellung seiner Elf. „So kann man kein Spiel gewinnen“, sagte der 07-II-Spielertrainer und listete auf. „Wir haben die richtige Einstellung vermissen lassen, waren schwach im Zweikampf und haben viele individuelle Fehler gemacht.“   lesen

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 10.11.2017

Nicht in allen Vorrunden-Begegnung konnte Trainer-Rückkehrer Ludwig Brenner mit den Leistungen und den Ergebnissen seines FC 07 Bensheim zufrieden sein. © Neu

FC 07 hat sein Ziel nicht ganz erreicht

Zur Saison-Halbzeit drei Punkte hinter dem Soll / Am Samstag Derby gegen Eintracht Wald-Michelbach

Halbzeit in der Fußball-Verbandsliga Süd: Nach 16 absolvierten Spieltagen belegt der FC 07 Bensheim im engen Klassement den 13. Tabellenplatz (einen Abstiegsplatz), der Rückstand auf Rang sieben beträgt nur drei Zähler. Am morgigen Samstag (17 Uhr) starten die Nullsiebener mit dem Heimspiel gegen Eintracht Wald-Michelbach in die Rückrunde. Wir blicken gemeinsam mit FC 07-Trainer Ludwig Brenner zurück auf die erste Saisonhälfte und blicken voraus auf das Bergsträßer Derby.   lesen

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 10.11.2017

B-Junioren nehmen erste Hürde im Hessenpokal

In der nächsten Runde kommt die U16 der Offenbacher Kickers ins Weiherhaus

Mit einem 3: 1 Erfolg in der Ersten Runde des Hessenpokals besiegte das Team von Trainer Daniel Montag den Verbandsligisten Spvgg Neu-Isenburg. Es entwickelte sich ein temporeiches Spiel beider Mannschaften wobei sich der FC 07 die besseren Chancen herausspielte. Den Führungstreffer erzielte Leon Kelmendi Mitte der ersten Halbzeit. Weitere Chancen der Bensheimer wurden aus Aussichtsreichen Positionen vergeben. So gelang dem Gast aus Neu-Isenburg 5 Minuten vor dem Pausentee durch Batuhan Aras der Ausgleich. „Meine Mannschaft zeigte eine kompakte Mannschaftsleistung und war dem Gegner über weite Strecken überlegen, wir haben das umgesetzt was wir uns vorgenommen haben.“ so Trainer Montag.

 Im zweiten Abschnitt zollten beide Teams dem hohen Tempo der erste Hälfte Tribut, das Spiel verflachte Zusehens wobei sich Bensheim weitere Möglichkeiten herausspielte. Innerhalb von acht Minute stellte Vitus Horneffer (43.‘) und Leon Anderson (51.‘) mit den Toren zum 2:1 und 3:1 den Endstand her. Horneffer vergab allein vor dem Gäste Torhüter das 4:1. Die Gäste aus Neu-Isenburg kamen nur noch selten gefährlich vor das Bensheimer Tor und wenn doch, dann war Bensheims Keeper Allmann wie in der 70. Minute als er einen Schuß aus 7 Metern parierte, zur Stelle. „Wir haben über weite Strecken eine faires und anspruchsvolle Partie gesehen, wobei man den Klassenunterschied nicht gesehen hat, ganz im Gegenteil. Bei einer geschlossenen Mannschaftsleistung waren heute  Milan Giese und Konsti Keinz die Top Akteure“ urteilte Trainer Montag nach dem Spiel.

Die nächste Runde gegen Offenbach findet am 22.11. um 19h im Weiherhaus statt.

FC 07: Allmann – Baumgärtner, Keinz, T. Hofmann, Koob, Bichler, Giese, Horneffer, Piergallini, Anderson, Kelmendi. Eigewechselt wurden Mink, Seip, Rönnebeck und Kaffenberger.

 

Starke Leistung und 07-Torschütze zum Ausgleich: Florian Budimir. © Neu

FC 07 lässt lange Zeit nichts zu

Bensheimer 1:4-Niederlage beim Hanauer FC wird erst in der Schlussphase besiegelt

Der FC 07 Bensheim hat die Vorrunde in der Fußball-Verbandsliga Süd mit einer Niederlage abgeschlossen: Mit 1:4 Toren unterlag Bensheim am 16. Spieltag beim 1. Hanauer FC. Dabei boten die Nullsiebener dem Tabellendritten, aus dessen Trio ehemaliger Bundesliga-Profis nur Daniyel Cimen in der Startformation stand, lange Zeit Paroli und gerieten erst in der Schlussphase auf die Verliererstraße. "Wir haben das Spiel in der ersten Halbzeit kontrolliert und nach dem Wechsel sowie nach dem Ausgleich die Chance gehabt, selbst in Führung zu gehen", sagte FC 07-Coach Ludwig Brenner, der sich erneut über zwei Gegentreffer nach Standards ärgerte.

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 06.11.2017

In ober-abtsteinach gab es für den fc 07 ii nichts zu holen

Trotz starkem Auftritt gab es eine 0:5 Niederlage

Gegen die gewiss nicht schwachen Gäste aus Bensheimfeierte die FCO-Elf von Trainer Frank Mucha den dritten Sieg in Folge und hievte sich somit auf Platz drei. Die Gäste vom FC 07 II gaben sich aber selbst nach dem 0:5 nicht auf und suchten immer wieder ihre Chancen, doch das Abtsteinacher Bollwerk hielt stand.    lesen

© Bergsträßer Anzeiger, Montag, 06.11.2017

Die nächste hohe Hürde für den FC 07

Die Bensheimer müssen zum starken Aufsteiger 1. Hanauer FC

Vor einer hohen Auswärtshürde steht der FC 07 Bensheim an diesem Spieltag in der Fußball-Verbandsliga: Die Nullsiebener müssen beim Tabellendritten 1. Hanauer FC ran. Dass der Aufsteiger vom Main nach zuvor zehn ungeschlagenen Partien zuletzt zwei Niederlagen in Folge einstecken musste, macht die Aufgabe nicht leichter, findet Ludwig Brenner. "Hanau wird alles daran setzen, gegen uns einen Dreier zu holen", glaubt der FC 07-Trainer.   lesen

 

© Bergsträßer Anzeiger, Freitag, 03.11.2017

FC 07 gibt Sieg aus der Hand

Nach einer turbulenten Verbandsliga-Partie war für die Bensheimer mehr drin als das 4:4 gegen Viktoria Nidda - aber auch weniger

Ein aufregendes Match lieferten sich der FC 07 Bensheim und Viktoria Nidda in der Fußball-Verbandsliga: 4:4 hieß es nach unterhaltsamen 90 Minuten im Weiherhausstadion, in denen beide Rivalen in der fulminanten Schlussphase am Dreier schnupperten.Der FC 07 lag bis zur 83. Minuten mit 2:3 hinten, stellte mit einem Doppelschlag auf 4:3 und hätte den Rasen beinahe doch als Verlierer verlassen.   lesen

© Bergsträßer Anzeiger, Mittwoch, 01.11.2017

Web
Druckversion Druckversion | Sitemap
2018 © Copyright by FC 1907 e.V. Bensheim

Anrufen

E-Mail